Pickel im Intimbereich

Du möchtest deine Pickel endlich dauerhaft loswerden? Dann empfehle ich dir das das Ebook Nie wieder Pickel von Anna Mauch. Interesse? Hier gibt es mehr Infos zum Ebook.
 
Pickel verschonen leider keine Region unseres Körpers. Auch der empfindliche Intimbereich ist immer wieder von Pickeln betroffen. Diese können sowohl im Schambereich als auch direkt auf Penis und Vagina auftreten. Anders als an anderen Körperstellen können die Pickel im Intimbereich ganz verschiedenen Ursprungs sein. Kleinere Pickel entstehen etwa häufig nach dem Rasieren, während große eitrige Pickel sowohl natürliche Ursachen haben als auch ein Hinweis auf mögliche Geschlechtskrankheiten sein können.
Mit einer entsprechend großen Aufmerksamkeit sollte man Pickel im Intimbereich auch betrachten. Im Zweifelsfall empfiehlt sich immer der Gang zum Arzt, da nur dieser eine etwaige Geschlechtskrankheit feststellen bzw. ausschließen kann. Im Folgenden werden einige Tipps und Tricks zur schnellen Beseitigung herkömmlicher Pickel im Intimbereich sowie Rasur-Pickel aufgeführt.

Ursachen von Pickeln im Intimbereich

Pickel im Intimbereich sind immer besonders ärgerlich. Einerseits sind Pickel an dieser sensiblen Stelle oft schmerzhaft, andererseits sind diese aber auch häufig mit Scham besetzt. Prinzipiell gibt es drei Hauptursachen für Pickel im Intimbereich bzw. für Pickel am Penis und Pickel an der Vagina.

  • Natürliche Ursachen: Große eitrige Pickel wie man sie häufig etwa auch im Gesicht findet deuten auf natürliche Entstehungsursachen hin. In der Regel ist hier eine übermäßige Produktion an Talg für die Entstehung der Pickel verantwortlich.
  • Rasur-Pickel: Nach der Intimrasur ist der Intimbereich häufig von zahlreichen kleinen Pickeln bedeckt. Dies liegt daran, dass sich die spitz abgeschnittenen Haare in die Follikel bohren und hier Entzündungen auslösen können.
  • Geschlechtskrankheiten: Pickel im Intimbereich können allerdings auch Anzeichen einer Geschlechtskrankheit sein. Da Geschlechtskrankheiten schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben können, sollte man bei einem entsprechenden Verdacht unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Wie Pickel nach der Rasur vermieden werden können

Damit Pickel nach der Rasur im Intimbereich gar nicht erst entstehen, sollte die entsprechende Haut vor der Rasur immer gründlich mit Rasierschaum eingeweicht werden. Dies beugt Verletzungen und etwaigen Entzündungen vor. Darüber hinaus empfiehlt es sich ausschließlich scharfe Klingen für die Rasur zu verwenden. Nach der Rasur sollte die Haut nicht zusätzlich gereizt werden (etwa durch Auftragen eines Rasierwassers). Stattdessen hat sich das Auftragen pflegender Hautcremes bewährt. Auch auf synthetische Unterwäsche sollte man nach der Rasur besser verzichten. Baumwolle etwa ist wesentlich hautschonender. Wer diese Ratschläge beherzigt, sollte Pickel im Intimbereich nach der Rasur in Zukunft weitestgehend vermeiden können.

Mittel gegen Pickel im Intimbereich

Um Pickel im Intimbereich mit natürlichen Ursachen zu beseitigen, gibt es eine Reihe von empfehlenswerten Hausmitteln. Die folgenden Vorschläge beziehen sich dabei allerdings nicht auf Pickel, die direkt am Penis oder Vagina sitzen, sondern lediglich auf Pickel im umliegenden Intimbereich. Für Ratschläge und Mittel gegen Pickel für die empfindliche Haut auf Penis und Vagina wendet man sich am besten an einen Arzt oder Apotheker.

  • Teebaumöl: Mit entsprechender Vorsicht kann Teebaumöl auch im Intimbereich eingesetzt werden. Hierzu sollte man das Öl auf ein Wattestäbchen tropfen und Pickel im Intimbereich gezielt behandeln.
  • Zinkcreme: Auch Zinkcreme eignet sich hervorragend, um Pickel im Intimbereich loszuwerden, da diese sowohl desinfizierend als auch austrocknend wirkt.
  • Aloe Vera: Da Aloe Vera Pflegeprodukte in der Regel sehr hautverträglich sind und zugleich gute Wirkung im Kampf gegen Pickel zeigen, empfiehlt sich der Einsatz entsprechender Produkte gerade im Intimbereich.

Artikel bewerten:

251 Bewertungen (Ø 4.2 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: