Sauna gegen Pickel

Du möchtest deine Pickel endlich dauerhaft loswerden? Dann empfehle ich dir das das Ebook Nie wieder Pickel von Anna Mauch. Interesse? Hier gibt es mehr Infos zum Ebook.
 
Wer mit herkömmlichen Methoden wenig Erfolg im Kampf gegen Pickel, Akne, Mitesser und unreine Haut hat, muss nicht verzweifeln. So gibt es zahlreiche Hausmittel, von denen sich viele in der Vergangenheit bewährt haben. Leider sind nicht alle Hausmittel für jeden Hauttyp verträglich und uneingeschränkt empfehlenswert. Mit Vorsicht zu genießen sind etwa der Einsatz von Zitrone oder der regelmäßige Gang ins Solarium.
Wer ausdrücklich auf der Suche nach hautschonenden, allgemein sehr gut verträglichen Mitteln gegen Pickel ist, sollte sich unbedingt näher mit dem Thema „Sauna gegen Pickel“ befassen. Es gibt kaum eine schonendere Methode das Hautbild langfristig zu verbessern als das regelmäßige Schwitzen in der Sauna. Ein Saunabesuch ist allerdings mit Sicherheit kein Wundermittel gegen Akne und Pickel und hilft wenig bei akuten Entzündungen. Vielmehr wirken sich regelmäßige Saunagänge langfristig positiv auf das Hautbild aus und sind demzufolge besonders auch als unterstützende Maßnahmen zu weiteren Mitteln gegen Pickel zu empfehlen.

Der große Vorteil: Saunabesuche sind nicht nur wesentlich kostengünstiger als teure Hautpflegeprodukte, sondern auch unkompliziert durchführbar. Da es mittlerweile in sehr vielen Bädern und Fitnessstudios Saunen gibt, ist ein unkomplizierter Zugang in der Regel gewährleistet.

Die Wirkungsweise der Sauna gegen Pickel

Was man sich unter einer Sauna vorzustellen hat, dürfte jedem klar sein. Die positiven Effekte eines Saunabesuchs auf das Hautbild liegen in erster Linie in der Wirkung des Wasserdampfs auf die Haut. Dieser sorgt dafür, dass die Haut erwärmt wird und sich die Poren öffnen. Überschüssiger Talk kann so wesentlich besser abfließen. Zudem wird die Durchblutung angeregt und durch die hohen Temperaturen schädliche Giftstoffe einfach aus der Haut ausgeschwitzt. Die leicht antibakterielle Wirkung des Wasserdampfs wirkt darüber hinaus Entzündungen entgegen und hat somit auch ein Abklingen der dicken, roten Pickel zur Folge. Ein weiterer, nicht zu unterschätzender, Effekt: Durch die reinigende und porenerweiternde Wirkung des Wasserdampfes, wird die Haut wesentlich empfänglicher für weitere Pflegemaßnahmen. Aus diesem Grund eignet sich die Sauna immer auch als unterstützende Maßnahme in Kombination mit weiteren Hausmitteln gegen Pickel.

Was gibt es sonst noch zu wissen?

Mit den Saunabesuchen sollte nicht übertrieben werden, da die Hitze der Sauna immer auch eine Belastung für den Körper darstellt. Es ist völlig ausreichend ein- bis zweimal in der Woche die Sauna zu besuchen, um einen positiven Effekt auf das Hautbild zu erzielen. Bei Erkältungen oder sonstigen Erkrankungen sollte in jedem Fall auf Saunabesuche verzichtet werden, um den Körper nicht zu überfordern. Auch bei einer Schwangerschaft ist Vorsicht geboten. Schwangere sollten mögliche Saunabesuche unbedingt im Vorfeld mit ihrem Arzt abklären.

Gesichts-Dampfbäder als Alternative zur Sauna

Wer am ganzen Körper von Pickeln und Akne betroffen ist, wird um einen Saunabesuch nicht herumkommen. Hat man dagegen primär im Gesicht mit lästigen Pickeln und Mitessern zu kämpfen, kann man alternativ zur Sauna auch gelegentlich zu Hause ein Dampfbad nehmen – der Effekt ist schließlich prinzipiell der selbe. Es genügt eine Schale mit heißem Wasser vorzubereiten, sich ein Handtuch über den Kopf zu legen und den wohltuenden Wasserdampf seine Wirkung tun zu lassen. Ein Tipp: Der Zusatz von ätherischen Ölen, erhöht nicht nur die hautpflegende Wirkung, sondern steigert dank der angenehmen Düfte auch gleich noch das allgemeine Wohlbefinden. Weitere Informationen zu Dampfbädern gegen Pickel haben wir hier zusammengestellt.

Artikel bewerten:

8 Bewertungen (Ø 4.0 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: